Anpassung der Teststrategie an das Warnsystem – Selbsttests ab 22. November 2021

Die Teststrategie wird ab dem 22.11.2021 an das Corona-Warnstufensystem angepasst. 

Das bedeutet:

Warnstufe 1: eine Testung pro Woche

Warnstufe 2: zwei Testungen pro Woche

Warnstufe 3: drei Testungen pro Woche

In der Zeit vom 3.1.2022 und 14.1.2022 wird zweimal in der Woche getestet, auch wenn sich die Schule in einem Bezirk der 1. Warnstufe befindet.

Es gilt weiterhin:

Im Fall eines positiven Coronafalls bei den Schülern gilt weiter die Verordnung über Testungen aufgrund des Infektionsschutzgesetzes in Verbindung mit der Absonderungsverordnung auf Anordnung des Gesundheitsamtes.
Konkret bedeutet dies:

  • Die infizierte Person muss sich sofort in Absonderung begeben.
  • Die Kontaktpersonen werden vom Gesundheitsamt ermittelt (z.B. Klasse, Lerngruppe).
  • Diese werden von der Schulleitung über den Fall anonymisiert informiert.
  • Die Kontaktpersonen müssen im Normalfall nicht in Quarantäne.
  • An den folgenden 5 Schultagen gilt für diese Klasse/Lerngruppe Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (FFP2 oder OP-Maske)
  • An den folgenden 5 Schultagen wird die entsprechende Gruppe/Lerngruppe täglich in der Schule getestet.